Dienstag, 21. November 2017

Linoleumfußboden

21:03:44 Uhr über

sorgenvoll

Das stapelbare Kubusgeschirr für den Kühlschrank ist erschreckend teuer geworden.


Glückseligkeitsautomatik 21:07 Distanzgarant
entmenscht 21:08 Natur pur
Natur 21:13 Einsiedler
organisieren
angstfrei

From: christinesalzer@web.de
Sent: Tuesday, November 21, 2017 1:04 AM
To: akteneinsicht@lfd.smi.sachsen.de ; stadtarchiv@dresden.de ; Presse@Dresden.DE
Subject: Schuttberg in Dobritz

Hallo,

haben Sie Aufnahmen im Bestand, welche den Schuttberg in Dobritz zeigen?


Mit freundlichen Grüßen

Christine Salzer

Freelancer


From: christinesalzer@web.de
Sent: Tuesday, November 21, 2017 12:35 AM
To: fliz@bundeswehr.org
Subject: Flugbewegung in Dresden Blasewitz am Donnerstag, den 16. November 2017 gegen 13:15 Uhr

Hallo,

eine Hubschrauberstaffel bestehend aus drei Objekten querte den Luftraum in Dresden Blasewitz am Donnerstag, den 16. November 2017 gegen 13:15 Uhr. War das ein Routineflug, der in Zukunft öfter zu beobachten sein wird? Welche Luftkorridore führen inzwischen über unseren Stadtteil? Welchen Handlungsspielraum hat die Bundeswehr inzwischen in der Stadt? Ist da noch ein demokratischer Prozess ohne Petition vorschaltbar? Oder stehen bald Rammsteiner Verhältnisse an?

MfG

Christine Salzer
Bärensteiner Str. 14
01277 Dresden



From: christinesalzer@web.de
Sent: Tuesday, November 21, 2017 12:16 AM
To: DDLAN
Subject: Komisch

Hallo Herr Dittrich

ich flog dann noch mehrfach aus dem Netz. Außerdem fragte Mikrosoft komisches Zeug, obwohl der Windows Defender nix entdeckt. Mach ich was? Oder ist das nur einfach mal eben komisch? Hab vor lauter Schreck noch nicht mal beim Bürgertelefon angefragt.

Herzlich
Salzer



From: LDS Pressestelle
Sent: Monday, November 20, 2017 1:26 PM
To: 'christinesalzer@web.de'
Cc: Felber, Holm - LDS
Subject: AW: Luftraum über Blasewitz

Sehr geehrte Frau Salzer,

die Landesdirektion Sachsen hat als sächsische Luftverkehrsbehörde keinerlei Zuständigkeiten bezüglich der Flüge der Bundeswehr. Bitte wenden Sie sich direkt an die Bundeswehr. Diese hat dafür eigens ein Bürgertelefon – Flugbetrieb eingerichtet. Die Kontaktdaten finden Sie unter diesem Link.

Mit freundlichen Grüßen

Ingolf Ulrich
Stellv. Pressesprecher
_______________________________________________________________________

LANDESDIREKTION SACHSEN
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Stauffenbergallee 2 | 01099 Dresden | Postanschrift: 09105 Chemnitz
Tel.: +49 351 825-1031 | Fax: +49 351 825-9009
ingolf.ulrich@lds.sachsen.de | www.lds.sachsen.de

Montag, 20. November 2017

blöd 17:29 Es gibt noch bescheuertere Anpassungsmechanismen als die des eigenen Herzschlages an irgendein Uhrenticken: Das streng horizontale Anordnen der Mundwinkel mit einem leichten Trend von links oben nach rechts unten aus Sicht des Gegenübers, egal wie schief ich den Kopf halte. Im ersten Moment schaut es aus wie Schlaganfall, ist aber eine idiotische Marotte, von der ich bis heute nicht weiß, wie ich die Webcam einstellen soll um es mir abzugewöhnen. Die rechte, der Kamera zugewandte Seite ist dabei angespannter als die abgewandte Seite - dummerweise die rechte. Meine Sprache war brocamäßig platt.


Ich will nicht wissen wie ich aussah, während Radovan mir erklärte, dass Radiohören sinnlos ist, da man beim Hören nicht zu hören ist. Wahrscheinlich wie ein Bernhardiner kurz vorm Einschlafen.

einschlafen 18:22 Recht auf Distanz trotz Regression des Gegenübers lässt sich per SensCam leichter sichern. Sie ermöglicht Tagträumern ungeahnte Freiheit. Leider steht dem der Datenschutz Dritter entgegen.
SensCam 18:27 spiegelt Teilhabe
einschlafen 18:35 Willkommen in der Schweigespirale

Hab ewig gebraucht, bevor ich mein Elend in Worte fassen konnte: Der verzögerte Zugriff auf die Datenquelle, die Aufschluss über die Hubschrauberstaffel am Donnerstag geben könnte (bin bei der Pressestelle der Landesdirektion versackt) und das vergessene Diktiergerät, mit dem ich gern den Träger der grünen Überschuhe ausgefragt hätte, der mir in der Bahn gegenübersaß und dessen Füße mir schon Tage zuvor im Novembernebel auf dem Schillerplatzwaschbeton aufgefallen waren.

Schweigespirale 18:50 Der Blindenstockcatwalk ist für mich zumindest am Schillerplatz der Krimi an sich angesichts der zu erwartenden Fallhöhe jenseits der Rille.

Die RollaterrodeoIstin rechterhand im Bild wohl schon mit dem rechten Unterarm ausreichend Noppen und Rillen im Boden erspürt hat. Außerdem geben die Niederflurwagen bei Einfahrt noch ein gewisses Geräusch von sich, sodass sie Bodenunebenheiten ahnen müsste.

Trotzdem bin ich immernoch genauso auf dem Sprung wie bei den ersten Schritten von Tim und Nina nach Verlassen des Dyadetuchs.

Klaus Benning würde ich gern als Dankeschön für sein ÖPNV-Beschleunigungsprojekt pro gebrochenem Schenkelhals einen Monat Schiebern in der Unfallchirurgie in den Dienstplan packen können - so von Bürger zu Bürger - mit Namensschild, damit sich jeder Geschieberte ganz persönlich bei ihm für seine Scheißlösung in Sachen Aufenthaltsqualität bedanken kann. Nächstens gibt es noch eine Mindestgeschwindigkeit für Fußgänger im Haltestellenbereich zum Verkürzen der Fahrzeugverweildauer, befürchte ich. Die 505 km/h des Chūō-Shinkansen wird er trotzdem nicht knacken.

Unfallforschung in Dresden heißt: Trotz Unfall forsch auftreten. Statistik wird überbewertet. Im Dresdner Themenstadtplan taucht sie jedenfalls nicht auf.

Samstag, 18. November 2017


Socken legen bei 1'05''
Lob 19:03 George W. Bush, Barack Obama und Donald Trump sind gestorben und stehen vor Gott. Gott fragt Bush: »Woran glaubst Du?« Bush antwortet: »Ich glaube an den freien Handel, ein starkes Amerika, die Nation.« Gott ist beeindruckt und sagt: »Komm zu meiner Rechten!« Gott wendet sich an Obama und fragt:»An was glaubst Du?« Obama antwortet:» Ich glaube an die Demokratie, an die Hilfe für die Armen, an den Weltfrieden.« Gott ist sehr beeindruckt und sagt: »Setz Dich zu meiner Linken!« Dann fragt er Trump: »Was glaubst Du?« Trump antwortet: »Ich glaube, Du sitzt auf meinem Stuhl.«
Pfannkuchenteig 13:26 grouppie
inge
Konzentrationsblaster 14:48 Eigensinn & Institution: Kunst der Verwaltung

Linoleumfußboden 21:03:44 Uhr über sorgenvoll Das stapelbare Kubusgeschirr für den Kühlschrank ist erschreckend teuer geworden. ...