Sonntag, 22. Oktober 2017

putt.Ding

Warum Krieg nicht das Wahre sondern eher die Ware ist? DAS Interview 17 Jahre eher und das WTC würde noch stehen:
wie jemand mit so dünnen schenkelchen zirpen kann ist mir ein rätsel
Kulturkampf 4:46 Liga
sauer 5:22 Mein Frauenarzt ist grad so mies drauf, dass ich ihm zutraue, dass er bei Lippen-Herpes HIV-Serologie veranlasst, um ein Kaposi-Sarkom auszuschließen. Wenn ich ihn nicht schon so lange kennen würde, würde ich sagen, er wird verrückt. So befürchte ich, er ist es schon. 5:27 "Wir Menschen lachen über viele Dinge. Über Übertreibungen. Darüber, wenn unerwartete Dinge passieren. Aber auch über Missgeschicke, wenn sie nicht zu tragisch sind. Menschen, die über sich und andere lachen können, haben es einfacher im Leben. Denn Lachen ist ja bekanntlich gesund ... Ich wünsche dir jedenfalls jede Menge Humor. Gerade, wenn dein Leben gerade nicht so rund läuft. Denn das Leben wird ein Stück weit leichter, wenn wir über eine schwierige Situation und über uns selbst lachen können." (Ralf Senftleben)
Laberlurche 5:35 alberne Elber 5:37 Laut Satzung gibt es demnächst Ortschaftsräte per Direktwahl. Ich freue mich schon auf den Straßenkampf. Vielleicht ist die nächste Stufe dann sogar die ABV-Wahl. Jedem den Blockwart seines eigenen Vertrauens! Es war schon eigenartig, als die Wessie-Gutachterin beim Arbeitsamt sich als Goldberg vorstellte. Goldbach hieß der ABV. Feng Shui - Bach & Berg. Die unmittelbare Übersetzung der Abkürzung ist schwer: AbschnittsBeVollmächtigter ... das englische »be« als eigenständiges Wort in der DDR zu verorten ist schon gewöhnungsbedürftig. 5:43 Prostitut
Beschränktheit 5:51 Goldbach wohnte am strategisch wichtigsten Ort - ich würde fast behaupten, es war eine Dienstwohnung: in der Post. Wer zur Post kam, musste bei ihm vorbei. Jedes Westpaket bekam der mit. Ein aufregender Mann. Rotgold war der gelockt, hamsterfarben. Mir den in etwas anderem vorzustellen als in schilfgrüner Uniform, war ein NoGo. Ich glaube, sogar der Schlafanzug hatte Schulterklappen.
Goldbach 5:58 spionierte Kinderfahrräder nach Funktionstüchtigem durch. OK, eher nach zu Bemäkelndem. Komischerweise immer nach »Bachstelzen«-Gesängen. Der Meixbach hatte es ihm angetan. Dort hatte die regelmäßig ihren Catwalk. Sie war das, was man heute eine einsame Greisin nennen dürfte, ohne sexistisch zu wirken. So viel Würde schrie einfach nach vereintem Gesang. Dass sie unsere Kontaktaufnahme in irgendeiner Weise beeindruckte oder tatsächlich berührte, kann ich nicht behaupten. Aber der ABV-ler mochte sie offensichtlich.

Zum Glück floss kein Blut - eigentlich ganz nett hier / Wer sich irgendwo anschließt, ist selbst schuld.
Autofahren 3:30 Selbst Radfahren war während der Zeit im Hygienemuseum unübersichtlich. Kaum war ich am Barbarossaplatz, sprang die Kette runter - immer unter derselben Platane.



Wenn ich auf der Kretschmerstraße beim Einbiegen in die Tolkewitzer im Citroen Rot hatte,



lief regelmäßig Kylie Minogue. Irgendwas mit Lost in You resp. Can't Get You Out of My Head.



Zeit von Goerge zu träumen. Die Rotphase war Goergephase. Inzwischen hatte die mehrfach Krebs. Groke war Krebs. War :( Tillich hat Kretschmer als Kronprinzen vorgestellt. Irgendwas ist immer.. Wiese auf dem Dach ... Glatteis.

4:11:41 Uhr über

irgendwas

»Mittelrahmige Robustrasse« ... Rassismus ist schon hart.


Rumpelstilzchen 4:15 Haushaltsauflösungen
Schlumpflied 4:18 jemand bevölkern
Jemand 4:20 Schuhverkäufer
SWR3 4:45 die webcam fehlt mir
Hab tatsächlich eine Stunde in Regensburg reingehört, aber trotzdem nicht kapiert, was für Schulden der Piratenshop nun tatsächlich hat. 60.000 Euro sind im Moment offensichtlich nicht griffbereit, wer auch immer die wann wo wie investiert hatte. Transparent ist eben mehr als nur ein Stück Stoff, das tageweise in der Luft flattert. Alles in allem wäre aber selbst ein 3D-Drucker für 60.000 nicht grad ein Schnäppchen.

WiderstandIstZwecklos 2:23 hab heute nach gefühlten hundert jahren das erste mal wieder spleth gehört - am lautesten als ich im pflegeheim in den spiegel schaute und so finster aussah als ob ich die fröhlich in der luft zerfetzen wollte. dabei war zerfetzen noch das harmloseste was ich mit ihr vorhatte. die bezeichnete vater ausgerechnet in dem moment als erwachsen, als er den heißen ingwertee nicht trinken wollte. dabei war es nicht mal ingwer sondern nur zitronengras. die welt ist schlecht.



Spiegel 2:56 Promille

Freitag, 20. Oktober 2017

Auspeitschen 9:45 Deponiebeleuchtung
Verwaltungsangestelltenbeschaller 9:47 Sonores Näseln
Virtualitätsfelder 9:48 4d [Flucht-Links: Großlangweiler | Leerdamer | WurstpuppePetra | Pseudokuschel | Gehörtichgefickt]
WurstpuppePetra 9:50 Bollywood
Tarzan 22.12. 2016 um 22:54 KasparHauser
Schwanzwurzelgegend 9:52 Halbinsel 9:53 Hacke 9:54 Kreuz
Ortschaft 9:55 komischer kauz
Interaktion 10:25 Hubschrauberlandeplätze haben einen Mindestdurchmesser von sieben Metern ohne Baumbestand und sind streng eben. Jegliches Gefälle macht Arbeit, die für Anderes nicht geleistet werden kann. Andererseits erfordern Drehleitern das Begrenzen der zu überbrückenden Abstände. Ähnlich bescheuert ist die Ausgangslage bei Stereotaxien unter Standby. Solange der Gegenüber entspannt ist, geht alles. Dreht er das erste Mal durch, bricht alles zusammen. Zum Glück kündigt sich jedes Durchdrehen an, auch beim komischsten Kauz. Fakt ist, dass es in jedem Leben ein Maximum an Adrenalin gibt, das man ungestraft ausschütten kann. Überschreitet man das, ist man bescheuert, egal wie komisch sämtliche Käuze dieser Welt sind. Das Schöne am Leben außerhalb des Operationssaales ist, dass du jederzeit jeden stehen, sitzen oder liegen lassen kannst, egal wie putzig er / sie ist. Du kannst dabei sogar die Türen knallen, was im OP durch die Scheißhydraulik unmöglich ist. Voraussetzung ist ein genügend dickes Fell, bestenfalls ein Panzer, der die nötige Mobilität garantiert um nicht zum Mobiliar zu rudimentieren.
Allmählich begreife ich, warum Otto mein biometrisches Reisepassfoto derart favorisiert. Der Modus "sympathisch, aber so nicht arbeitsfähig" scheint bei anderen unmittelbar Alarm auszulösen. Ekstase ist selten harmonisch oder gar harmlos.

container