Montag, 22. Mai 2017

Go 9:48 Spiel
Fischsuppe 9:49 Chile
RussischGrün
C905 11:34 mein handy
eigene-sinnlose-Stichworte-einstellen 11:58 pulitzerpreisverdächtig
Gemeindewappen 12:37 Politische Offenheit und jugendliche Kampfbereitschaft, die von den Burschenschaften bis zu den kommunistischen Jugendverbänden überlebt hat, mit der Liebe zur Natur der Wandervögel und der christlichen Toleranz der konfessionsgebundenen Verbände
Kampfbereitschaft 12:38 Heute schon geatmet?
Krebsrisiko 12:40 beten beeindruckt angeblich gewebe
Gewebe 12:41 Seelenvertrag
Ausdruckswillen 12:42 Grenzen setzen 14:15 Beschwerdemanagement
Stichwörter 14:31 DeutscherPresserat
Kuschelwärme 15:08 Katzentatzen
scheußlich 26.7. 2004 um 14:31 autistische Dampfwalze
Dampfwalze 22.6. 2004 um 13:39 charmant und nah. ganz kurz
Prall 19:01 innennackte Kommunikation
Kommunikation 19:03:00 Uhr über körperlich, geistig und seelisch wirklich satt
Matze. schrieb am 27.4. 2003 um 20:33:40 Uhr über Morgendämmerung ich liege im bett und langsam geht die sonne auf. die luft ist frisch, ich höre die großstadt-vögel, von denen ich kaum gedacht hätte, dass es nochwelche gibt. meine sinne erwachen. bald ist es tag, aber das ist ein mir zu normaler zustand.
Schwaben 9:01 Ich bringe dich nicht um. Ich werde dich nur dabei beobachten, wie du hin- und herirrst: Life is short, work it out!

9:11:22 Uhr über

Stimmung

Gleißender Hass mobilisiert stärker als jeder Orgasmus.
Hass 27.8. 2003 um 19:57 mit dir kann jeder machen was er will. jeder. du bist das letzte. lass dich einfach überrollen. dann ist es vorbei. demokratisch genug formuliert? jedenfalls ist es kein aufruf zur gewalt. fast ein liebeslied. sehnsucht nach distanz.
distanz 10.8. 2014 um 8:48 Wiederholung zur Autokonfrontation
Autokonfrontation 19.1. 2016 um 22:44 ich muss immer öfter an die fast taube frau denken, deren schlafsack im herbstregen nass geworden war, die aber nicht bereit war, darüber zu sprechen, was sie vor hat, um die nacht trotzdem angenehm zu verbringen. das auszuhalten, fiel mir schwer. ich dachte, ich wäre ihr näher. eine illusion, in der ich mir gefiel.
Modell des "Sicheren Ortes" während einer stat. Behandlung




Transparenz 13.5. 2017 um 14:36 Einwerben von Drittmitteln zur Risikobewertung statt primärer basisdemokratisch gesicherter Transparenz der Lobbybildung klingt wie Ficken für den Weltfrieden. Spätestens bei der ersten Revision hat es dich am Arsch.
Weltfrieden 6.2. 2016 um 22:45 Recht auf Hass bei Distanzverlust
Distanzverlust 2:33 fremd
Fremd 21.8. 2004 um 14:53 Ich kann dich nicht verstehen, du interessierst mich nicht, und ich habe auch keine Zeit.

esther schrieb am 17.6. 2008 um 00:50:58 Uhr über

zeit

geduld fängt dort an, wo das warten aufhört. (arab. sprichwort)


Elektroschock 2:54 Ekstase und Entgrenzung?
Ekstase 3:40 Es geht dem Ende entgegen, das muss man ganz klar sagen.
bitter 3:43 abgehängt
Geilheit 3:45 reduziert Gegenüber auf Widerlager
Widerlager 3:46 Behinderung
IchHabNunmalNurMich 3:48 nur = Licht (Suaheli)

Sonntag, 21. Mai 2017

Dateninkontinenz 17:10 Vertrauensverlust
Abfälligkeiten 17:12 Jeden verletzt etwas anderes.
nähedurchdistanz 22:03 jangarcia ist heute angenehm weit weg, wenn ich von dem jan absehe, der sich ins doodle eingetragen hat
anonym 1:28 Es geschah, weil das Leben dich liebt.
Leben 1:30 Es tut mir leid, dass ich mir Leid erschuf.
Leid 1:35 Du siehst die Dinge durch den Filter deiner Wunden, statt sie so zu sehen, wie sie wirklich sind. Das ist verzerrte Wahrnehmung.
Realitätsverzerrung 1:36 Wettervogeleinsamkeit
Kulturjournalismus 1:40 Tempelpflege
reaktionsdefizit 5.12. 2008 um 1:32 ja, das ist es: das universum bricht grad mit aller macht in mein leben ein. bleibt nur zu schlafen. es handelt sich um notwehr.
Notwehr 1:44 Du musst einen Menschen nicht mögen, um ihm zu vergeben.
Geruchsproblem 1:48 Tod ist bitter
Stimmhören 1:49 Punktschmerz 8.4. 2010 um 21:40 gestern fluchte einer hinter mir in der straßenbahn. was war ich froh, als ich mir sicher war, dass ich das nicht nur gehört habe, sondern dass er das auch gesagt hatte. es gibt nichts unheimlicheres als geräusche nicht zuordnen zu können. auf ihn zugegangen bin ich allerdings nicht. dazu war er mir zu wütend.

Caravanserail schrieb am 9.12. 2002 um 15:31:56 Uhr über

wütend

Wütend tritt der Mond hervor.
Der Himmel hält erschrocken den Mund.


erschrocken 25.2. 2004 um 21:46 bekannte in der sauna zu treffen die sich grad entspannen wollen ist blöd. nett sein zu wollen überhaupt. peinlich.
Krankheit 1:58 Optimismus, Akzeptanz, Verantwortung
Verantwortung 2:00 Selbstliebe
selbstliebe 25.5. 2016 um 19:56 maßgeschneiderte verkehrsmeldung
Vergessenheit 1.1. 2016 um 18:23 Pflegeheim
geschaffenumzuverzweifeln 2:04 Widerstandsfähigkeit
psycholinguistisch 2:06 groken
yellow 2:12 Sehnsucht, einerseits nach Geborgenheit, andererseits danach, endlich mehr innere Ruhe zu finden.
Geborgenheit 16.3. 2015 um 17:41 Transparenz
mittwochs
verfügbar 6.9. 2014 um 14:41 surfausrüstung
Computerverbot 7:50 Du hast ein Körperteil vor Augen ohne zu wissen zu welchem Menschen es gehört, hattest aber tatsächlich nur mit zehn Menschen gesprochen? Zumindest ein Computerurlaub könnte dann trainieren.
geschlossene 18.11. 2008 um 3:35 gelernte Gleichgültigkeit
Löwenzahn 8:40 Isabell, komm setz dich auf mein Bärenfell 8:42 MDR
Taube 9:19 auf dem Teppich geblieben und völlig normal
Teppich 9:21 Luxus
Luxus 2.2. 2016 um 11:23 Kontakt. Jeder Kontakt. Ihn bewusst zu erleben, kostet Geduld.
Kontakt 9:24 Archiv 10:21 Indem wir seelische Ressourcen entdecken und aufbauen, kann uns jeder Umbruch stärken.
Ressourcen 29.1. 2016 um 10:10 Träume
Träume 10:27 Väterliche Geborgenheit zu erfahren. Naja, eigentlich auch nicht mehr. Selbst große Brüder können belastend sein. 10:29 Verlustangst ist die Hölle.
Verlustangst 10:30 Preis der Freiheit
Freiheit 10:31 Wahl der eigenen Grenzen 10:32 Grabreden ganztags grabrede 10:34 wo ist ein grab sinnvoller als unter dem eigenen fenster? jedenfalls wenn du kurz davor bist zu springen
Grab 10:34 erdig
schlafen 10:36 Ist höflich sobald der Gegenüber nervt
Schlafen 10:37 Lebenspause
Lebenspause 3.2. 2016 um 1:21 Urlaub
Urlaub 12.5. 2009 um 1:14 daggis lachen
Seelensalat 11:19 Vertrags-Gau
Musik 7:14 Dachkatze
Automaten 7:18 Stau
Reetdachverwalter 7:22 Bed&Breakfast auf Hiddensee mit Katze
Hiddensee 7:25 daheim 7:26 Knorke
Knorke 7:27 Grab


deutsche kartoffel schrieb am 3.3. 2007 um 14:35 

Grab

das erinnert mich an feiern
Loswerdassoziation 2.5. 2003 um 14:32 es geht noch greller, tröst
gewuppert 7:40 groken
9.1. 2010 um 23:54 Groke. Einsam ist das ohne seine Stimme im Radio. So ein Pech. Ob ich irgendwann jemandem so fehle wie er mir? Und wenn, ob ich das spüre? Und ob das, was ich diesem Jemandem gegenüber empfinden würde, dem ähnelt, was Groke mir gegenüber empfindet? Gibt es das überhaupt, dass man für jemanden, den man noch nie gehört hat, etwas empfindet? Taubstumm ... Wenn ich taubstumm wäre, wäre er mir nie aufgefallen. Ob das besser gewesen wäre? Ich bräuchte ja nicht mal stumm, sondern nur taub gewesen sein. Wie reden Taube? Hab mich noch nie mit einem Tauben unterhalten. Vielleicht sollte ich das nachholen und ihm als Erstes erklären, was ich an Groke so einmalig finde. Vielleicht bringt mich das weiter. Aber dann wäre da noch das Foto mit Joana Zimmer, sein Blick, während er sie umfängt. Taub zu sein genügt nicht. Blind müsste er auch noch sein. Jetzt legt Anneta Politi »Deine blauen Augen machen mich so sentimental« auf. Es zieht. Abends zieht es immer. Dabei habe ich schon ein Laken zusammengerollt und vor´s Fenster gelegt. Beziehungswahn.
Respekt-einfordern 6:59 Totentanz
Totentanz 7:03 Gefangen im Nebel
Illusionsblase 7:05 Tempel
Tempel 7:06 Besitz
besitz 7:07 Wahrnehmung
Wahrnehmung 7:09 Traum
Traum 7:11 fliegen zu können
Fliegen 2.12. 2008 um 5:54 autogenes Training
Training 7:13 Musik

Samstag, 20. Mai 2017

RudiVöller 23:42 Hab drei Assoziationen von Baumhaus gelesen und schon taucht er in jedem Gesicht auf. Ihn im Original zu treffen wäre schön. Blöd, dass er mich bei Facebook geblockt hat, nachdem ich seinen Vater bei Xing angesprochen hatte. Aber vielleicht ist das auch Zufall.
geblockt 23:43 Schutz
theatralisch 23:17 on air
seelenstriptease 23:22 Zerreißprobe
Zerreißprobe 23:23 Leistungsdruck
schutzbedürftig 23:25 eingeengt
eingeengt 25.10. 2012 um 7:21 unkonzentriert
unkonzentriert 23:26 in Gedanken, ganz Nabel
Terrasse 23:28 Wasser
Wasser 23:29 beeindruckt
beeindruckt 23:29 Krause
Krause 23:30 Hals
WasWürdestDuTun 23:32 schlafen
schlafen 23:33 hab den plan für morgen geschrieben. schlimmer als heute kann es nicht werden
unverbindlich 22:18 Kosmos
Kosmos 22:19 Wimmelbild 22:21 allgegenwärtiger Zufall
ganz unten
Krieg 22:32 Hektik
Hektik 22:33 macht hilflos
Zukunftsvisionen 12.8. 2006 um 16:07 hab grad uwe groke gehört und in die mailbox geschaut: er hat tatsächlich geantwortet. auf sendung, drei millionen hörer und zeit für eine mail. tut gut, normalität zu spüren. mailen ist normal. für mich jedenfalls. im gegensatz zum sprechen vor drei millionen. aber ich höre das sowieso alle erst 50 sekunden später. mindestens 50 sekunden später.
zeitverschwendung 22:42 don't open too much maps
zeitverschwendung 22:48 Solange Knorke da war, hab ich um jedes Wort gekämpft, das ich trotzdem schreiben konnte. Ohne ihn ist die Eile plötzlich weg. Zu schreiben ohne um das Schreiben kämpfen zu müssen hat etwas Belangloses.


Baumhaus schrieb am 30.8. 2009 um 01:22:59 Uhr über

Belangloses

»So ein Wetter heute.«

»Ja. So ein Wetter.«


Schmetterling 3.1. 2004 um 19:37 Leben
Minimalist 23:11 Inkarnation des Zufalls
Hunger 5.5. 2017 um 20:11 fremdbestimmt zu leben ist hart
DasWartenAufDiesemPlanetenIstEinfachZuBanal 21.6. 2003 um 14:54 Distanz schützt.

Go 9:48 Spiel Fischsuppe 9:49 Chile RussischGrün C905 11:34 mein handy eigene-sinnlose-Stichworte-einstellen 11:58 pulitzerpreisverdäch...